Geschrieben am

Diamantweg Buddhismus


Photo © Volen Evtimov

Dreharbeiten in Berlin und beim Sommerkurs in Immenstadt, Allgäu: Der Diamantweg Buddhismus orientiert sich stark an dem bekannten tibetischen Buddhismus. Allerdings ist diese Lehre eine westliche Form der Meditation und Lebenshaltung und wird von Laien gelehrt, die sich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Es geht hierbei um die „reine Sicht im Alltag“, die nicht von Schmerz und Problemen verhindert sein soll. Die Meditation hilft dabei die inneren Energien zu verwirklichen und außerhalb der Innerlichkeit seine „Buddhanatur“ zu entdecken. Lama Ole Nydahl ist ein Hauptvertreter des Diamantwegbuddhismus, der selbst sagt: „Sich wie ein Buddha benehmen, bis man zum Buddha geworden ist.“